Für gesetzlich Versicherte werden in aller Regel die Kosten von der Krankenkasse übernommen.

 

Beihilfeberechtigte bzw. Privatversicherte sollten sich vor Aufnahme der Therapie bei Ihrer Krankenkasse informieren, inwieweit die Kosten für eine Psychotherapie getragen werden.

 

Sie können eine Psychotherapie jederzeit selbst finanzieren (sogenannte Selbstzahler). Die Kosten richten sich dabei nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP).