Es gibt mehrere Wege, wie Sie zu uns finden:

 

1) Sie melden sich zu einem Erstgespräch an, weil Sie sich fragen, ob Ihr Kind an etwas leidet oder Sie oder andere Bezugspersonen (z.B. Lehrer) Verhaltensauffälligkeiten an Ihrem Kind bemerkt haben oder es beispielsweise in letzter Zeit zu heftigen Konflikten mit Ihrem Kind kommt

 

2) Ihr Kinder- oder Hausarzt oder ein Facharzt hat eine Therapie empfohlen

 

3) Du als Jugendlicher (ab dem 15. Lebensjahr) darfst dich auch ohne Einwilligung deiner Eltern anmelden (mit Ausnahme von privatversicherten Eltern )

 

Die ersten Termine werden bei uns dazu genutzt, eine differenzierte Diagnose mittels diagnostischer Verfahren zu erstellen. Zudem wird überprüft, ob sich zwischen dem Therapeuten und Ihrem Kind eine vertrauensvolle, tragfähige therapeutische Beziehung entwickeln kann.

 

Spätestens nach der fünften Stunde, dem Ende der sogenannten Probatorik, wird entschieden, ob eine Therapie für Ihr Kind hilfreich ist oder nicht. Falls keine Therapie notwendig ist, erhalten Sie von uns dennoch eine weiterfühende Empfehlung.

Bei einer bestehenden Therapienotwendigkeit wird in Zusammenarbeit mit Ihnen und ggf. anderen wichtigen Bezugssystemen (z.B. Schule) ein Therapieplan mit erreichbaren Zielen erstellt.
 

Zum Ausschluss körperlicher Ursachen für die beschriebene Symptomatik Ihres Kindes wird innerhalb der Probatorik ein Konsiliardienst beim behandelnden Kinderarzt oder einem anderen Facharzt erforderlich. In aller Regel genügt hierfür ein Termin.

 

Nach unserer Erfahrung ist für einen Erfolg der Therapiearbeit die regelmäßige Wahrnehmung der Termine, eine aktive Mitarbeit (bis zu zweimal pro Woche) und eine Kooperation mit den Einrichtungen, die Ihr Kind besucht, von Vorteil.

 

Sie können sich zum Erstgespräch unter der Telefonnummer 0175-1944733 oder unter info@kjp-vt.de anmelden.